Stellenbeschreibung

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes in Deutschland erstellt. In diesen Bereichen berät es die Bundesregierung sowie andere Institutionen und Interessengruppen. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen. Es ist eine rechtsfähige Anstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).
In der Abteilung Experimentelle Toxikologie und ZEBET des BfR ist in der Fachgruppe »Tierschutz und Wissenstransfer« ab sofort unbefristet folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/in im Dokumentations- und Informationsmanagement (w/m/d)
Kennziffer: 3555 | Entgeltgruppe 11 TVöD | Dienstort: Berlin | Bewerbungsfrist: 18.07.2024
Die Beschäftigung erfolgt mit 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (z. Zt. 29,25 Std.).
Aufgaben:
Die Fachgruppe »Tierschutz und Wissenstransfer« befasst sich mit der Bereitstellung und dem Austausch von Informationen im Bereich des Schutzes von Versuchstieren. In diesem Kontext übernimmt die Fachgruppe verschiedene gesetzliche Aufgaben: die Veröffentlichung von nichttechnischen Projektzusammenfassungen zu in Deutschland genehmigten Versuchsvorhaben in der Datenbank AnimalTestInfo ( www.animaltest-info.de ), die jährliche Veröffentlichung der Versuchstierzahlen sowie die Aufgaben des Nationalen Ausschusses zum Schutz von Versuchstieren. Darüber hinaus hat die Fachgruppe eine Plattform zur Präregistrierung von tierexperimentellen Studien ( www.animalstudyregistry.org ) und ein Onlinetool zur Suche nach möglichen Alternativmethoden (smafira.bf3r.de) entwickelt. Ein weiteres Forschungsfeld ist die Durchführung von systematischen Reviews.
Im Einzelnen umfassen die Aufgaben:
Unterstützung bei der Durchführung von systematischen Reviews, insbesondere bei der Literaturrecherche und -verwaltung sowie der Datenextraktion und dem Datenmanagement
Unterstützung bei der Pflege und Auswertung der Datenbank animalstudyregistry.org
Literaturerfassung der Abteilung Experimentelle Toxikologie und ZEBET in Open Agrar ( www.openagrar.de ) und Endnote sowie einfache statistische Aufbereitung der Daten

Unterstützung bei den Aufgaben des Nationalen Ausschusses zum Schutz von Versuchstieren, insbesondere des Managements des Expertenpools

Ihr Profil:
Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Dokumentation und Information oder einer vergleichbaren Qualifikation
Fundierte Erfahrungen oder Kenntnisse mit Literaturverwaltungsprogrammen (insbesondere EndNote)
Gute EDV-Kenntnisse
Gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
Teamfähigkeit und Belastbarkeit sowie eine gewissenhafte und strukturierte Arbeitsweise

Erwünscht:
Erfahrungen mit systematischen Reviews (Literaturrecherche, -verwaltung, Datenextraktion) und bio-medizinische Kenntnisse
Erfahrungen mit Datenbanken und Dokumentenverwaltungssystemen sowie Kenntnisse zu Repositorien (z. B. OpenAgrar)

Unser Angebot:

Ein abwechslungsreicher Aufgabenbereich in einer wachsenden Ressortforschungseinrichtung
Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit
30 Tage Urlaub (5-Tage-Woche) sowie arbeitsfreie Tage am 24.12. und 31.12.
Möglichkeit der Inanspruchnahme von zusätzlichen Zeitausgleichstagen bei Zeitguthaben
Attraktiver Zuschuss (50%) zum Firmenticket/Deutschlandticket Job
Möglichkeiten des mobilen Arbeitens
Sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz
Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung
VBL-Betriebsrente
Vermögenswirksame Leistungen
AWO-Familienservice

Bewerbungsverfahren: Fühlen Sie sich angesprochen?
Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 18.07.2024 über unser Online-System. Fragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an bewerbung@bfr.bund.de .
– Bitte senden Sie keine Bewerbungen an diese E-Mail-Adresse –
online bewerben
Sofern Sie sich nicht online bewerben können, verweisen wir auf den Weg der postalischen Bewerbung
Bundesinstitut für Risikobewertung / Personalreferat / Max-Dohrn-Str. 8-10 / 10589 Berlin
Fragen zum Aufgabengebiet richten Sie bitte an:

Frau PD Dr. Bettina Bert
Frau Dr. Céline Heinl

Tel.: 030 18412-29400
Tel.: 030 18412-29406

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.bfr.bund.de/de/stellenanzeigen

Das BfR begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Als innovative wissenschaftliche Einrichtung bietet das BfR familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Dafür wurde das BfR mit dem Zertifikat »audit berufundfamilie®« ausgezeichnet. Das BfR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt, von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.