Stellenbeschreibung

Wir suchen für den Fachbereich Familienpastoral zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Referentin/Referenten (m/w/d) für die Fachstelle Katholische Öffentliche Büchereien (KÖB)
mit einem Beschäftigungsumfang von 100 %. Die Stelle ist unbefristet.

Ihre Aufgaben
Strategieentwicklung zur Zukunftsfähigkeit der Katholischen öffentlichen Büchereien (KÖBs) im Rahmen der Entwicklung der Pastoralen Einheiten im Erzbistum Köln
Beratung von und Gespräche mit Trägern, Pastoralteams, Gremien und Kooperationspartnern/innen vor Ort
Betreuung, Beratung und Begleitung der Katholischen öffentlichen Büchereien und ehrenamtlichen Büchereiteams in Bezug auf Büchereikonzept, pastorale Wirksamkeit, EDV, Medienbestand, Statistik etc.
Planung und Umsetzung des Qualifizierungsangebotes für ehrenamtlich Tätige in den Katholischen Öffentlichen Büchereien
Strategieentwicklung, Beratung und Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit in den Büchereien, Schwerpunkt Social Media

Ihr Profil
Hochschulstudium (Master, Diplom) im Bereich der Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswissenschaft oder eine gleichwertige Qualifikation im Bereich der Geisteswissenschaften
kommunikative Fähigkeiten, offenes Auftreten und Verhandlungsgeschick
strukturell-konzeptionelles Denkvermögen und verantwortungsbewusste und selbständige Arbeitsweise
hohe Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität
Empathie, insbesondre im Umgang mit ehrenamtlich Engagierten
Moderations- und Leitungskompetenz für Erwachsenenbildungsformate
hohe Serviceorientierung
Identifikation mit den Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Kirche

Das sind wir Die Fachstelle KÖB ist für die fachliche Unterstützung der rund 4000 ehrenamtlich engagierten Mitarbeiter/innen sowie für die Träger zuständig, die das vielfältige Angebot katholischer Büchereiarbeit in den Gemeinden und anderen Einrichtungen gemeinsam umsetzen. Das Ziel unserer Arbeit ist es, die KÖBs an ihren jeweiligen Standorten als pastorale Bildungs- und Begegnungsorte zu etablieren, sie unter bibliothekarischen Gesichtspunkten zu unterstützen und Perspektiven und Ideen für die Zukunft aufzuzeigen.
Wir bieten Ihnen
Vergütung, Weihnachtsentgelt, vermögenswirksame Leistungen und zusätzliche Altersvorsorge nach der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (bei Vorliegen der Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13)
gleitende Arbeitszeiten bei 39 Std. / Wochen und die Möglichkeit zur Arbeit im Homeoffice
30 Tage Erholungsurlaub, 5,5 Brauchtumstage sowie 3 Tage für Exerzitien
eine familienbewusste Kultur zur guten Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit, mit Beratungs- und Vermittlungsangebot bei Fragen zur Kinderbetreuung und Pflege von Angehörigen
die Möglichkeit zur beruflichen Fort- und Weiterbildung sowie Coaching
ein Gesundheitsmanagement mit Vorsorgeuntersuchungen, Sport-, Gesundheitskursen
eine Betriebskantine mit Frühstücks- und Mittagsessensangeboten
Fahrradleasing, vergünstigtes Deutschlandticket sowie verkehrsgünstige Lage in der Nähe des Kölner Hbf

www.erzbistum-koeln.de

Das Erzbischöfliche Generalvikariat Köln will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für Auskünfte steht Ihnen Frau Astrid Kafsack unter der Rufnummer 0221 1642 1843 gerne zur Verfügung.
Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen senden Sie bitte bis zum 31. Mai 2024 unter Angabe der Kennziffer 21420-02-24 in einer PDF-Datei an bewerbung@erzbistum-koeln.de .