Stellenbeschreibung

Wir suchen für den Bereich Weltkirche-Weltmission zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Sachbearbeiter/in (m/w/d) für fremdsprachige Missionsprojekte

mit einem Beschäftigungsumfang von 100 %. Die Stelle ist im Rahmen einer Vertretung befristet.

Ihre Aufgaben

  • Projekt-Sachbearbeitung inkl. Sichtung von Projektanträ­gen, Bearbeitung im Projekt-Programm, Korrespondenz und Koordination mit Kofinanziers
  • Ausführung von Entscheiden durch Korrespondenz mit Projektpartnern und Kofinanziers
  • Verantwortlich für das Mahnwesen, Anforderung der Ein­gangsbestätigungen und Verwendungsnachweise
  • Gästebetreuung und Besuchstermin-Koordination sowie Vor- und Nachbereitung der Besuche
  • Sekretariatsmanagement in besonderer Vertrauensstel­lung zu den Referenten
  • Lektüre eingehender Dossiers und Berichte sowie Termin­wahrnehmung in Abwesenheit der Referenten

Ihr Profil

  • Bachelor in Sprachenwissenschaft (Spanisch, Portugie­sisch, Französisch und/oder Englisch) oder abgeschlos­sene Ausbildung zum/zur Fremdsprachenkorrespon­dent/in, Europasekretär/in mit Zusatzqualifizierung oder gleichwertige Qualifikation
  • Berufserfahrung wünschenswert
  • fließende Englisch- und zweite Fremdsprachenkenntnisse (Spanisch, Portugiesisch, Französisch) in Wort und Schrift
  • sicherer und freundlicher Umgang mit vorwiegend auslän­dischen Gästen
  • Teamfähigkeit und Empathie
  • ausgeprägte kommunikative und soziale Kompetenz
  • freundliche, serviceorientierte und belastbare Persönlich­keit, die auch in stressigen Situationen den Überblick be­hält
  • sichere Anwenderkenntnisse MS Office
  • Identifikation mit den Aufgaben, Zielen und Werten der ka­tholischen Kirche

Das sind wir

Der Bereich Weltkirche – Weltmission ist die Fachstelle für die weltkirchlichen Kontakte des Erzbistums Köln und im Erzbistum Köln.

Weltweite Kontakte zu Personen, Institutionen und Projekten der Kirche auf allen Kontinenten schaffen ein Netzwerk der christlichen Verbundenheit und Solidarität.

Über die direkten Kontakte in die Weltkirche kann das Erzbistum Köln auch in akuten Krisensituationen wie Unwetterkatastro­phen oder politischen Krisen direkt mit den Menschen vor Ort in Kontakt treten und schnell und unkompliziert Hilfe leisten.

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung, Weihnachtsentgelt, vermögenswirksame Leis­tungen und zusätzliche Altersvorsorge nach der Kirchli­chen Arbeits- und Vergütungsordnung (bei Vorliegen der Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 9b)
  • gleitende Arbeitszeiten bei 39 Std. / Wochen und die Mög­lichkeit zur Arbeit im Homeoffice
  • 30 Tage Erholungsurlaub, 5,5 Brauchtumstage sowie 3 Tage für Exerzitien
  • eine familienbewusste Kultur zur guten Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit, mit Beratungs- und Vermitt­lungsangebot bei Fragen zur Kinderbetreuung und Pflege von Angehörigen
  • die Möglichkeit zur beruflichen Fort- und Weiterbildung so­wie Coaching
  • ein Gesundheitsmanagement mit Vorsorgeuntersuchun­gen, Sport-, Gesundheitskursen
  • eine Betriebskantine mit Frühstücks- und Mittagsessens­angeboten
  • Fahrradleasing, vergünstigtes Deutschlandticket sowie verkehrsgünstige Lage in der Nähe des Kölner Hbf

www.erzbistum-koeln.de

Das Erzbischöfliche Generalvikariat Köln will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Nadim Ammann unter der Rufnummer 0221 1642 1580 gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen richten Sie bitte unter Beifügung des ausgefüllten Bewerbungsfragebogens (im Mitarbeiterportal unter Service/Stellenausschreibungen) bis zum 9. April 2024 unter Angabe der Kennziffer 21710-04-24 in einer PDF-Datei an bewerbung[AT]erzbistum-koeln.de.